Reitschule

Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen Reiter, in unserer Reitschule geführt von Christina Franz-Keßler, IPZV Trainer C können Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Reiten erlernen oder schon gelerntes auffrischen oder vertiefen.

Neben dem eigentlichen Reiten, lernen die Reitschülerinnen und Reitschüler auch den Umgang mit dem Pferd in Theorie und Praxis kennen. Vor der Reitstunde wird das Pferd unter Anleitung aus dem Stall geholt, geputzt und gesattelt, das fällt bei unseren zuverlässigen und braven Isländern auch den kleinsten Reitschülern kinderleicht.

Der Reitunterricht auf unseren gut ausgebildeten Isländern findet zuerst in Einzelstunden und dann in kleinen Gruppen (max. 5 Reitern) statt. Zum Reitunterricht gehören neben der eigentlichen Arbeit am Reitplatz auch Bodenarbeit und Ausritte.

Wir haben vom ausgeglichenen Anfängerpferd bis hin zum temperamentvollen Turnierpferd für den anspruchsvolleren Reiter alles dabei.

Bei schlechtem Wetter sorgt der Theorieunterricht für Abwechslung und es wird vom allgemeinen Wissen rund um das Pferd, Reitlehre und Gangreiten bis hin zum Tierschutz gelehrt.

Unser weitläufiges Reitgebiet lädt zu schönen Ritten ein und dank der ländlichen Umgebung trifft man unterwegs nur selten auf Straßen und andere Hindernisse.

Die Reitstunden finden wöchentlich statt und sind in Unterrichtsblöcken aufgeteilt, somit ermöglichen wir jedem Schüler einen guten Einstieg.

Kurse / Angebote

Isi-Reitererlebnisferien

Die Reierferien sind eine gute Möglichkeit mit Gleichgesinnten alles rund ums Pferd kennen zu lernen: Der intensive Umgang mit dem Pferd, Reitunterricht in der Bahn, Ausritte und Reiterspiele. Die Kinder bekommen tägliche Reit – und Theoriestunden und alles Wissenswertes rund um das Pferde.
Zwischen den Reit- und Theoriestunden ist zeit die Pferde zu versorgen, dass heißt die Kinder können die Pferde füttern und misten, dazu bekommen sie Informationen rund um die Pferde, Fütterung und Haltung.
Egal ob Fortgeschrittener oder Neueinsteiger, bei uns kann jeder mitmachen. Denn der Reitunterricht wird in kleinen Gruppen von max. 4 Kindern gehalten, welcher auf das Können und den Wünschen der Einzelnen abgestimmt ist. Anfänger erhalten Einzelreitstunden.
Derzeit bitten Wir Mittagessen/Brotzeit und Getränke selbst mitzubringen!

Isi-Reiterlebnisferien ohne Übernachtung ab 8 Jahre bis 15 Jahre
Von 10:00 bis 16:00 Uhr
Preis: 65 € pro Tag

Termine:

Isi-Reiterlebnisferien mit Übernachtung ab 9 Jahre bis 15 Jahre
Anreise ab 18 Uhr, Abreise zwischen 16 und 17 Uhr

Termine/Preis:

Individuelles Training

In diesem Kurs wird auf jeden Teilnehmer, seine Fähigkeiten und Wünsche individuell eingegangen. Täglich zwei Reiteinheiten in Einzel- oder Zweierstunden, auch mit Schulpferd möglich.

Kursgebühr: mit eigenem Pferd 70 €, mit Schulpferd 90€
Termine:

IPZV-Freizeitreitabzeichen Bronze

Das Freitzeitreitabzeichen Bronze ist eien hervorragende Prüfung für Reiter die viel im Gelände unterwegs sind, oder mit ihrem Pferde auf Tagestouren oder Wanderritten gehen.

In den Freizeitreitabzeichen werden keine Anforderungen an den Tölt gestellt, es ist möglich, auch mit dreigängigen Islandpferden teilzunehmen. In der Praxis wird das Reiten im Gelände, das Überwinden verschiedener Geländeschwierigkeiten und das Führen einer Gruppe beim Reiten im Gelände und im Straßenverkehr geübt. Unfallvermeidung, Erste Hilfe, Tierschutz und das Verhalten im Gelände sind die wichtigsten Themen in der Theorie.
Kursgebühr: mit eigenem Pferd 340 €, mit Schulpferd 450 € zzgl. Prüfungsgebühr: ca. 35 €
Termin: Termin folgt (Prüfungstag)

IPZV "Kleines und großes Islandpferd"

Die Reiterferienwoche mit der Möglichkeit, das IPZV Abzeichen „Kleines Islandpferd“ abzulegen, ist sehr geeignet für die, die interessiert sind nicht nur ihr reiterliches können zu erweitern und auszubauen, sondern auch ihr theoretisches Wissen über das Reiten, das Pferd und ihr Allgemeinwissen zu vertiefen.
Der Lehrgang dauert 4 Tage und am 5. Tag findet die Prüfung statt.

Zulassungsvoraussetzung:
Der Bewerber muss im laufenden Kalenderjahr mindestens 8 Jahre alt werden, max. 12 Jahre, ab 12 Jahre (Großes Islandpferd)
Es muss vor der Prüfung an einem 4-tägigen Vorbereitungskurs teilgenommen werden.

Anforderungen
Teil I:
Theoretische Prüfung
Kinderbasis/Basiswissen in Haltung-Pflege-Fütterung, Pferdegesundheit, Sattelung und Zäumung, Allgemeines Wissen, Reitlehre, Tölt und Gangarten.
Teil II:
Umgang mit dem Pferd: Putzen, Hufe auskratzen, Satteln und Auftrensen (ggf. mit Hilfe), Führen des Pferdes im Schritt und Trab, Anhalten, Kehrtwendung, Versorgen des Pferdes.

Reiten: Reiten von einfachen Bahnfiguren im Schritt, ganze Bahn im Tölt oder Trab (Entlastungssitz oder Leichttraben). Neben dieser Mindestanforderung sind Bahnfiguren im Tölt oder Trab und Einzelgalopp möglich, aber für das Bestehen der Prüfung nicht notwendig.

Preis: 300 € mit Schulpferd, 250 € mit eigenem Pferd, zzgl. 35 € Prüfungsgebühr
Termin:

Ausritte

Mit dem Motto „Freude an der Natur“ reiten wir zwischen 2 und 3 Stunden, mit Picknick oder Einkehr in einer Gastwirtschaft ,durch die schöne Hallertau mit Schulpferd oder eigenem Pferd.
Voraussetzung:
Beherrschen der reiterlichen Grundregeln. Der Tag beginnt jeweils um 9:30 Uhr mit

Besprechung und dem herrichten der Pferde
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Preis: mit Schulpferd 60 €, mit eigenem Pferd 40 €

Termine:

*IPZV-Longierabzeichen Stufe I

Zulassungsvoraussetzungen
Der Bewerber muss im laufenden Kalenderjahr min. 12 Jahre alt werden und im Besitz des IPZV Basispasses sein. Er muss vor der Prüfung an einem min. 2-tägigen Vorbereitungskurs oder an 16 UE teilgenommen haben.
Anforderungen
Teil I: Theoretische Prüfung:
Basiswissen gemäß den in der Praxis geprüften Teilen

Teil II: Praktische Prüfung:
Grundlagen im Longieren, Longierzirkel oder Halle/Dressurviereck (halbiert)

Anforderungen:
-Einfaches Longieren im Schritt, Trab und ggf. Galopp
-Durchführung von Übergängen
-Handwechsel
-Kleinere und größere Zirkel, Standortwechsel ohne Hilfszügel
-Sicherheit und Grundkenntnisse im Umgang mit den Hilfen
Termin:

Kursgebühr: 180 € inkl. Schulpferd, Mittagessen, die Prüfungsgebühr wird extra berechnet

IPZV Pferdeführerschein "Umgang"

 

Pferdeführerschein Umgang
Dieser Pferdeführerschein Umgang des IPZV ersetzt den IPZV Basispass Pferdekunde ab 2021.
Aufgabe des Vorbereitungslehrgangs zum Pferdeführerschein Umgang ist, dem Teilnehmer
Handlungskompetenz zum sicheren und pferdegerechten Umgang mit dem Pferd in alltäglichen Situationen
zu vermitteln. Dabei werden grundlegende Kenntnisse des Pferdeverhaltens erarbeitet und das Führen des
Pferdes unter Sicherheitsaspekten in praxisbezogenen Aufgabenstellungen geübt.

Der Lehrgang zum Pferdeführerschein Umgang vermittelt ein Grundverständnis zu den Themenbereichen
Umgang, Gesundheit, Haltung und Fütterung des Pferdes und trägt so zu einer fundierten Ausbildung von
Pferdefreunden bei.
Der Pferdeführerschein fördert den verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit dem Pferd.

 

A Zulassungsvoraussetzungen
Der Bewerber muss im laufenden Kalenderjahr mindestens 12 Jahre alt werden. Er muss vor der
Prüfung an einem mindestens 4tägigen Vorbereitungskurs oder an 30 UE teilgenommen haben.

 

B Lehrgangsleiter
IPZVAusbilder, IPZVTrainer A, IPZVTrainer B, IPZVTrainer C. Die Lehrgangsleiter sind verpflichtet, in
Vorbereitung auf die Lehrgangsdurchführung eine entsprechende Aus/Fortbildung nachzuweisen.

 

C Anforderungen
Die Prüfung besteht aus 5 Teilprüfungen, die an einem Tag abzulegen sind!

 

Teil I: Theoretische Prüfung
Verhaltensgerechter Umgang mit dem Pferd, Bodenarbeit, Pferdeverhalten, Identifikation von Pferden,
Grundlagen der Anatomie, Sicherheit und Unfallverhütung, Fütterung,
Pferdepflege, Pferdegesundheit, wesentliche Erkrankungen, Kenntnisse Impfungen und Wurmkuren,
Erste Hilfe Maßnahmen, Pferdeweide, Auslauf, Stallarten, Tierschutz

Teil II: Praktische Prüfung
a) Umgang mit dem Pferd und Pferdepflege: Kontaktaufnahme zum Pferd, Holen des Pferdes,
Aufhalftern, Führen, Anbinden, Putzen, Hufe auskratzen, Kontrolle des Pferdes

b) Bodenarbeit: Vorführen des Pferdes für den Tierarzt (Vortraben für
Lahmheitsuntersuchung) und Bodenarbeitsaufgabe: Führen auf beiden Händen, in Schritt
und Trab oder Tölt, Wenden, Hinterher gehen lassen, Halten, Rückwärtstreten.

c) Bodenarbeit: Alltagssituationen im öffentlichen Raum (3 Situationen sind darzustellen):
Führen zur Weide, Begegnungen mit z.B. Traktoren, Radfahrern, Fussgängern, anderen
Pferden, Heranführen an unbekannte Gegenstände

d) Verladen


D Prüfungskommission

Die Prüfungskommission besteht aus 2 APIPrüfern (Ausbilder, Trainer A, B oder C), beide Prüfer
müssen durch FN und IPZV zum Abnehmen der Prüfung zum Pferdeführerschein Umgang berechtigt
sein.


E Allgemeine Hinweise

Die Prüfung muss Prüfungscharakter haben, auf gepflegte Kleidung der Prüflinge ist zu achten. Die
Ausrüstung der Pferde sollte sicher und in Ordnung sein. An den Stationen a) und b) der praktischen
Prüfung können bis zu 2 oder 3 Fragen pro Teilnehmer zu den entsprechenden Theoriethemen an
praktischen Beispielen mit Demonstrationsmaterialien am Pferd abgefragt werden. In der
Theorieprüfung sind dann diese Themen nicht erneut zu prüfen.

Es werden keine Noten vergeben. Das Prüfungsergebnis lautet „bestanden“ oder „nicht bestanden“.
Eine nicht bestandene Prüfung kann wiederholt werden, wobei alle Stationen zu wiederholen sind.

Termin: 30./31.10 und 06./07.11

Kursgebühr: 250 €, inkl. Schulpferd, zzgl. ca. 35 € Prüfungsgebühr

Bodenarbeit zum Thema "Freiarbeit"

mit Dr. vet. Josefa Eisenreich

Tierärztin und Verhaltenstherapeutin

Grundkurs in Freiarbeit: Beziehungstraining, Hilfen verfeinern und Körpersprache richtig einsetzen, Theorie und Praxis
Gerne kann auch auf spezifische Probleme zwischen Reiter und Pferd eingegangen werden.
Termin:
Kursgebühr: mit eigenem Pferd 180 €, mit Schulpferd 220 €

Wochenendlehrgang mit Reynir Atli

Individuelles Training in Einzel- oder Zweierstunden, auch mit Schulpferd möglich.

Mindestens 8 Teilnehmer, sonst findet der Kurs nicht statt.
Weitere Infos zu Reynir Atli finden sie unter www.reynir-atli.com
Termin: 25. und 26.09.21
Kursgebühr: mit eigenem Pferd 190 €, mit Schulpferd 240 €

Reitschulpferde

Alrun vom Bärenfilz

*19.05.94
Unser Töltsofa in allen Lebenslagen

Gledja vom Gatterberg

*01.07.98
Fünfgängerin, Fortgeschrittene
Dressur- und Gangstunden,
Passstunden, Ausritte

Skilla vom Sommerberg

*15.06.2003
Fünfgängerin
Dressur- und Gangstunden,
Ausritte, Longe

Tippa

*27.05.2005
Viergänger, von ganz Klein bis
ganz Groß, von er Longe bis zur
Tölstunde – sie macht einfach alles….

Lilja

*17.06.09
Dressur- und Gangstunden,
Ausritte für Fortgeschrittene Reiter

Asynja vom Buchenthal

*01.05.09
Von groß bis klein, von der Töltstunde bis zum Ausritt unser Alrounder

Avani vom Bärenfilz

*30.07.92
Dressur- und Gangstunden,
Ausritte, Longe

Austri frá Austvadsholti

*1993
Dressur- und Gangstunden,
Ausritte, Longe

Fjarski frá Enni

*1992   +Nov.2020
Dressur-Gangstunde, Ausritte… einfach alles

Checkliste für die ferienwochen

Bitte geben Sie ihren Kinder immer genug Kleidung bzw. Wechselkleidung mit! Besonders im Herbst und Frühjahr ist das Wetter nicht immer beständig.

Folgende Ausrüstung wird benötigt:
 

  • Regenbekleidung
  • Sonnencapi oder ähnliches
  • feste Schuhe und zum Reiten, Reitstiefel, Reitstiefeletten oder Gummistiefel
  • normale Schuhe für zwischendurch
  • Jeans, Pullover, T-Shirts etc.
  • Reithelm
  • falls vorhanden Reithose und Reithandschuhe, ansonsten ähnliche zweckmäßige Kleidung

Anmeldung

Wir bitten um eine frühzeitige Anmeldung, da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl bei unseren Angeboten gibt.

Für weitere Informationen und das Anmeldeformular melden sie sich bei uns unter 08766/920948 oder per Email unter info@islandpferdehof-buchenthal.de.

Hinweis

Am Sonntag ist Ruhetag für Pferde und Bewohner unseres Hofs. Wir bitten um Verständnis.